Vortrag „Digitalisierung – Was wir heute noch aus der Quarzkrise der Uhrenindustrie lernen können“ auf dem Nürnberg Digital Festival

Etwa 150 Jahre lang arbeitete die Uhrenindustrie daran, die persönliche Uhr (Taschenuhr und später Armbanduhr) immer perfekter zu machen. Ende der 1960er wurde mit der Quarzuhr eine disruptive Technologie marktreif, und spätestens die Digitaluhr folgte einem neuen Paradigma. Sie besteht im Kern aus Computer, Display und Software. Diesen Trend verpassten viele Unternehmen, die immer noch…

AIT verstärkt das tapio Ökosystem als Entwicklungspartner

Tapio, das schnell wachsende Ökosystem für die Holzindustrie, hat mit AIT einen weiteren starken Partner gefunden der die Vision teilt und das Ökosystem mit tiefem Know-how und Entwicklungskompetenz verstärkt. Ziel dieser Partnerschaft ist es, die Skalierung von tapio weiter voranzutreiben und die Marktnachfrage zeitnah mit neuen Lösungen bedienen zu können.   Über tapio tapio schafft…

Industrielle Instandhaltung im Zeitalter von Industrie 4.0

Motivation

Wer kennt es nicht, die Verzweiflung beim Aufbau eines einfachen Regals, bei der die schriftliche Anleitung einfach nicht zu den Teilen in der Packung passen will. Oftmals ist die Übertragung von Informationen aus schriftlichen oder Video Anweisungen auf reale Objekte schwer umzusetzen. So gibt es schon erste AR-Prototypen, die Leuten bei diesen Aufgaben unterstützen sollen.

Mitarbeiter in der industriellen Instandhaltung kennen dieses Problem zu gut. Die Maschinen, die Sie warten und reparieren müssen, sind oftmals hoch komplex und haben Betriebsanleitungen, die sich über mehrere hundert Seiten erstrecken. Um hier nicht den Überblick zu verlieren und einen sinnvollen Einstieg in die oftmals komplizierten Prozesse zu gewährleisten sind aufwendige und teure Schulungen nötig bei denen erfahrene Mitarbeiter den noch ungelernten Mitarbeiter einweisen und ihm die möglichen Schritte und Fallstricke für Instandhaltungsprozesse aufzeigen.

Quelle: „www.olfriedrich.de“

Rückblick auf die Light & Building 2018

SmartHome, Internet of Things (IoT), Cloud oder Industrie 4.0 gewinnen immer mehr Popularität. Auch auf der internationalen Messe für die Beleuchtungsbranche, der „Light + Building 2018“, die vom 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt stattfand, stellten Hersteller ihre Neuerungen und weitere „smarte“ Geräte vor. Wie die Jahre zuvor gab es einen enormen Zuwachs bei der Integration von Heimelektronik. Kühlschränke, die selbst einkaufen sind spaßig, aber erschöpfen bei weitem nicht die gebotenen Möglichkeiten.

Tafel mit den Partnerunternehmen auf der Bosch Connected World 2018

You can’t do I(o)T alone! – BCW18

Es zog sich durch beide Tage der diesjährigen Bosch Connected World: Collaboration. Niemand kann die Herausforderungen von IoT alleine stemmen. Eigentlich wurde das Thema Partnerschaft schon bei der BCW 2017 unterstrichen, doch dieses Jahr wurde es noch weiter konkretisiert und interessante Projekte vorgestellt. Alles fing mit dem “Automated Valet Parking” an, bei dem Bosch CEO Volkmar Denner und Daimler-Chef Dieter Zetsche gemeinsam im Mercedes vor das Messegelände fuhren, das Auto in der “Drop-Off Zone” abstellten und es anschließend selbständig einparken sollte.

Volkmar Denner und Dieter Zetsche fahren im Mercedes vor.