Dependency Manager – Abkündigung der XAML-Build-Aktivitäten

Das neue Build-System in Visual Studio Team Services (VSTS) bzw. im Team Foundation Server (TFS) gewinnt immer mehr an Bedeutung. Deshalb haben wir uns nach reiflicher Überlegung entschieden, die Unterstützung der XAML-Build-Aktivitäten CleanDependencies und GetDependencies im AIT Dependency Manager abzukündigen. An der aktuellen Produktversion ändert sich nichts, alles funktioniert wie gewohnt. Bei zukünftigen Releases werden wir…

WiX: Automatische Fragmenterzeugung mit Heat

Das WiX Toolset ist ein mächtiges Werkzeug um Installationsroutinen mit Hilfe von XML zu erzeugen.

Herzstück eines WiX Projektes ist das Product Element. Innerhalb diesem werden die Elemente der Installationsroutine definiert. Um außerhalb des Product Elements Installationselemente wie Components oder Directorys zu definieren wird ein Fragment Element benötigt, in welchem die einzelnen Elemente angelegt werden. Für die Übersichtlichkeit ist es daher sinnvoll eine neue Fragmentdatei außerhalb des Product Elements zu erzeugen.

Wer seine WiX Fragmente von Hand erzeugt, wird schnell merken, dass diese mit jeder Erweiterung der Software erneut angepasst werden müssen. Vor allem bei stetig wachsender Software kann dies zu Problemen führen. Nicht zuletzt, weil Fragmente gerne mal zu hunderten XML-Zeilen heranwachsen.
Schnell wird die Integration einer neuen DLL vergessen und die Anwendung startet nach Installation nicht.

An dieser Stelle ist die Frage angebracht ob man das Problem nicht automatisiert lösen kann?

Die Antwort ist: ja, man kann!