Neu in TFS 2013: Microsoft Test Manager im Web

Microsoft hat die Themen Testmanagement/-Verwaltung und (manuelle) Testausführung bereits seit dem TFS 2010 mit einem eigenständigen Werkzeug, dem Microsoft Test Manager 2010 (MTM) adressiert und in die TFS Plattform integriert. Entwickler und Tester konnten damit erstmals auf einer gemeinsamen Datenbasis arbeiten. Alle Projektbeteiligten standen damit alle Artefakte, wie Work Items, Builds, Reports und Testdaten, gleichberechtigt und übergreifend zur Verfügung. Mit dem Visual Studio 2012 Update 2 hat Microsoft erstmals eine abgespeckte Version des MTM für das TFS Web Access veröffentlicht. Im Artikel geht um die Neuerungen im Bereich “MTM im Web” mit TFS 2013.

Erweitertes Dependency Management mit Team Foundation Server

[Read the English version]

Abhängigkeiten gibt es viele in Software-Entwicklungsprojekten. Von besonderem Interesse sind die Build-Abhängigkeiten der Komponenten, die beim Bauen, Ausliefern und Warten des Produktes beachtet und verwaltet werden müssen. Mit Visual Studio Ultimate können Build-Abhängigkeiten einer Assembly oder einer Solution mit Hilfe des Architecture Explorer ausgewertet und dargestellt werden. Nicht wenige größere Projekte müssen mit einer Vielzahl von Solutions und Visual Studio-Projekten umgehen. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie die Erweiterungschnittstellen von Visual Studio und MSBuild nutzen können, um das Dependency Management zu einem “First-Class Citizen” zu machen.